Ilmenau Cup August 2013

“Nimm das Paddel in die Hand und zeig, was du auf der Ilmenau so kannst”

Unter dieser Devise hat der Rotaract Club Lüneburg sein Sommer-Highlight mit über 60 Teilnehmern zelebriert – den Ilmenau Cup, der diesmal in einem Wochenendprogramm eingebettet war.
Der Wochenendspaß wurde am Freitagabend mit einer Stadtführung durch die historische Salz- und Hansestadt und einem ausgiebigen Abendessen direkt an der Ilmenau eingeleitet. Am Samstag morgen konnte es dann endlich losgehen: Kollektiver Tatort des 11. Ilmenau Cups war das DLRG Vereinsheim, an dem sich alle acht Teams mit ihren Teamleitern gesucht und gefunden haben. Aufbruch zum Bahnhof hieß zunächst die Mission, um eine Station mit der Bahn nach Bienenbüttel zu fahren. Gesagt, getan. Angekommen am Kanu-Einstiegsort wurden alle Teams mit Fest- und Flüssignahrung versorgt, sodass man um 13:00 Uhr zu Wasser gehen konnte – 23 km zurück nach Lüneburg auf dem größten Fluss der Lüneburger Heide. Welch ein Abenteuer: die Schleifen der Ilmenau wurden todesmütig und mal mehr, mal weniger erfolgreich bezwungen. Mit der Sonne im Gesicht konnten sich die gegnerischen Teams in 3 lachmuskelaktivierenden Spielen duellieren und zum Schluss ihre erhitzten Gemüter dank Petrus kurz von oben abkühlen.

Kanugruppenfoto_Ilmenaucup 2013 Siegerteam_Ilmenaucup 2013

Um 19:00 Uhr sind die Cupler peu à peu im DLRG Vereinsheim eingetroffen, wo sie von frischem Grillfleischgeruch und einem reichhaltigen Buffet begrüßt wurden. Am späten Abend fand dann die Siegerehrung statt: Angefangen mit den goldenen Paddel Gewinnern unter der Leitung von Wiebke Feddersen(RAC Lüneburg) und ihrem wohl bekanntesten Teammitglied Florian Wackermann(RDK-Vorsitzender), konnten sich der Reihe nach alle Cupler gesponserte Preise aussuchen. Von der hochwertigen Eastpaksporttasche bis hin zum edlen Lüneburger Likör und dem USB-Stick war Allerlei dabei. Zu den beatreichen Klängen von DJ Leon ging der Abend entspannt zu Ende. Der krönende Abschluss des diesjährigen Ilmenau Cups war der altbewährte Sonntagsbrunch, der diesmal im Freien an der Ilmenau stattgefunden hat.