Archiv der Kategorie: Ilmenau Cup

Ilmenau-Cup 2016

ilmenau-cup-2 ilmenau-cup-3 ilmenau-cup-4 ilmenau-cup

Am traditionell ersten Augustwochenende ging der Ilmenau Cup des Rotaract Clubs Lüneburg in die neue Runde. Zahlreiche Rotaracter aus vielen Teilen Deutschlands trafen sich bei schönstem Wetter und bestritten bei der diesjährigen Charterfeier den Kampf um das goldene Paddel.

Los ging es am Freitagabend mit einer kleinen Stadtführung durch das schöne und idyllische Lüneburg. Der Abschluss in dem Restaurant „Bar Barossa“ ließ allen Teilnehmenden Zeit sich zu beschnuppern, bevor man früher oder später den Weg ins Bett fand, um für den folgenden Kampf auf der Ilmenau Kraft zu tanken.

Der Samstag begann in aller früh mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet, um gestärkt in den Wettkampf zu starten. Der Ilmenau Cup startete gegen Mittag in Bienenbüttel. Die 6 Teams, die sich in diesem Jahr mit den Namen bekannter Disneyprinzessinnen schmückten, schnappten sich ihre Kanus und schon ging das Geschipper flußabwärts los. Die ersten Etappen überwunden die motivierten Cupler noch schnell. Bei actionreichen Wettkämpfe an den Zwischenstopps und durch die weite zurückzulegende Strecke verausgabten sich die Teilnehmer jedoch zunehmend, sodass man nach 6 Stunden erschöpft aber glücklich den Weg zurück ins DLRG Vereinsheim fand. Ein Highlight war das vom Land-Team bereitgestellte warme Mittagessen an einem der Zwischenstopps. Glücklicherweise blieben die Rotaracter während der gesamten Tour vom angekündigt Regen verschont.

Mit einem umfangreichen Grillbuffet ließen die Cupler den Tag dank gutem Wetter draußen ausklingen. In den heiteren Abendstunden wurden dann auch die letzten Wettkämpfe zwischen den Teams Cindarella, Mulan und Co. ausgetragen. Am Schluss konnte sich das Team Cinderella als Sieger des Ilmenau Cups 2016 durchsetzen, und gewann somit das goldenen Paddel.

Den Abschluss des Wochenendes bildete ein Brunch am Sonntagmorgen. Am Lüneburger Stintmarkt direkt am Wasser trafen die Rotaracter ein letztes Mal zusammen und ließen den ereignisreichen Tag Revue passieren, bevor alle mit einem lachenden und einem weinenden Auge den Heimweg antraten.

Ilmenau Cup 2015

20150801_110651_resized

Am ersten August Wochenende luden wir zu unserem jährlichen und legendären Rotaract Event ein. Dazu kamen Rotaracter aus dem ganzen Distrikt 1800 und über die Grenzen hinaus zu uns in die Hansestadt Lüneburg. Mit einem bunten Rahmenprogramm wurden die Rotaracter am Stint begrüßt. Dort haben wir bei einem Glas Ilmenau Wasser geschnackt und neue und alte Freunde getroffen.

Am Samstag ging es dann nach einem gemeinsamen Frühstück im DLRG-Vereinsheim per Bahn nach Bienenbüttel, wo wir zu zweit in die Kanus stiegen. Während der Stopps wurde fleißig bei lustigen Spielen möglichst viele Punkte gesammelt. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und zauberte uns einen tollen Tag auf dem Wasser. 🙂

20150801_133613   20150801_145116_resized
Am Abend kamen alle Teilnehmer trocken an – ja, dieses Jahr gab es keine gekenterten Kanus 😉 – und wurden mit einem Grillbuffett gestärkt.
Nach dem Essen wurden die letzen Punkte ausgespielt, da Gleichstand herrschte. Nach mehreren Partien standen die Sieger des Goldenen Paddels fest.

20150801_212442_resized

Auch die anderen Teams wollten das Goldenen Paddel in der Hand halten.
Anschließend ließen wir den Abend gemütlich draußen an einer großen Tafel ausklingen.

20150801_212727_resized  20150801_212644_resized  20150801_212554_resized

Auch für den Brunch am Sonntag morgen ließ uns das Wetter nicht im Stich und wir konnten direkt an der Ilmenau in der Sonne brunchen.

20150802_111652

Das Wochenende ging leider viel zu schnell vorbei, dennoch haben wir jeden Moment mit alten und neuen Freunden genossen und hoffe, dass es den Teilnehmern genauso gut gefallen hat. 🙂 Wir würden uns freuen, alle Teilnehmer auch nächtes Jahr wieder zu sehen! 😀

 

Über die Ilmenau in den Ballsaal

Der Rotaract Club Lüneburg verknüpfte dieses Jahr die Tradition des “Ilmenau Cups” mit seiner Charterfeier. Vor 15 Jahren wurde der Rotaract Club Lüneburg gegründet. Dieses Jubiläum wurde am ersten Augustwochenende gefeiert. Unter dem Motto “Rote Rosen” -nach der in Lüneburg gedrehten ARD -Soap -begann die Feier bereits Freitagabend mit einem Besuch des Stintmarktes. Am folgenden Morgen machten sich die Teilnehmer auf nach Bienenbüttel. Von dort startete der “Ilmenau Cup” und der Rotaract Club Lüneburg und seine Gäste paddelten 22 Kilometer über die Ilmenau bis nach Lüneburg. Nachdem alle das Ziel erreicht hatten, blieb nicht viel Zeit um die Badekleidung gegen die Abendgarderobe zu tauschen. Als Abschluss des vorangeschrittenen Tages, fanden sich die Mitglieder und Gäste im Glockenhaus ein, um den Abend bei einem gemeinsamen Ball ausklingen zu lassen. In einer für Lüneburg typischen Atmosphäre wurde das Jubiläum gebührend gefeiert. Der gemeinsame Brunch am folgenden Morgen wurde schließlich vollendet durch eine “Rote-Rosen”-Führung durch Lüneburg. Ein ereignisreiches und rauschendes Charterwochenende fand seinen Abschluss.

Verschiedene Teams kämpften um das Goldene Paddel.

Verschiedene Teams kämpften um das Goldene Paddel.

Die Organisatorinnen erwarteten die Teilnehmer für Pausen und Zielspiele.

Die Organisatorinnen erwarteten die Teilnehmer für Pausen und Zielspiele.

Ilmenau Cup

Zu einem richtigen Ball gehört auch der Tanz. Dazu gab es einen kleinen Crashkurs.

Zu einem richtigen Ball gehört auch der Tanz. Dazu gab es einen kleinen Crashkurs.

Das Gewinner-Team des Goldenen Paddels 2014.

Das Gewinner-Team des Goldenen Paddels 2014.

Ilmenau Cup August 2013

“Nimm das Paddel in die Hand und zeig, was du auf der Ilmenau so kannst”

Unter dieser Devise hat der Rotaract Club Lüneburg sein Sommer-Highlight mit über 60 Teilnehmern zelebriert – den Ilmenau Cup, der diesmal in einem Wochenendprogramm eingebettet war.
Der Wochenendspaß wurde am Freitagabend mit einer Stadtführung durch die historische Salz- und Hansestadt und einem ausgiebigen Abendessen direkt an der Ilmenau eingeleitet. Am Samstag morgen konnte es dann endlich losgehen: Kollektiver Tatort des 11. Ilmenau Cups war das DLRG Vereinsheim, an dem sich alle acht Teams mit ihren Teamleitern gesucht und gefunden haben. Aufbruch zum Bahnhof hieß zunächst die Mission, um eine Station mit der Bahn nach Bienenbüttel zu fahren. Gesagt, getan. Angekommen am Kanu-Einstiegsort wurden alle Teams mit Fest- und Flüssignahrung versorgt, sodass man um 13:00 Uhr zu Wasser gehen konnte – 23 km zurück nach Lüneburg auf dem größten Fluss der Lüneburger Heide. Welch ein Abenteuer: die Schleifen der Ilmenau wurden todesmütig und mal mehr, mal weniger erfolgreich bezwungen. Mit der Sonne im Gesicht konnten sich die gegnerischen Teams in 3 lachmuskelaktivierenden Spielen duellieren und zum Schluss ihre erhitzten Gemüter dank Petrus kurz von oben abkühlen.

Kanugruppenfoto_Ilmenaucup 2013    Siegerteam_Ilmenaucup 2013

Um 19:00 Uhr sind die Cupler peu à peu im DLRG Vereinsheim eingetroffen, wo sie von frischem Grillfleischgeruch und einem reichhaltigen Buffet begrüßt wurden. Am späten Abend fand dann die Siegerehrung statt: Angefangen mit den goldenen Paddel Gewinnern unter der Leitung von Wiebke Feddersen(RAC Lüneburg) und ihrem wohl bekanntesten Teammitglied Florian Wackermann(RDK-Vorsitzender), konnten sich der Reihe nach alle Cupler gesponserte Preise aussuchen. Von der hochwertigen Eastpaksporttasche bis hin zum edlen Lüneburger Likör und dem USB-Stick war Allerlei dabei. Zu den beatreichen Klängen von DJ Leon ging der Abend entspannt zu Ende. Der krönende Abschluss des diesjährigen Ilmenau Cups war der altbewährte Sonntagsbrunch, der diesmal im Freien an der Ilmenau stattgefunden hat.