Ein Heim für Bienen

Bienen, die stillen Helden unseres Lebens, sind, was nun schon weit bekannt ist, vom Aussterben bedroht. Die Bundessozialaktion 2018/2019 “Bee-Alive” möchte alle Rotaract Clubs dazu animieren, sich für die kleinen gelben Helden einzusetzen. Auch wir wollten aktiv werden und ein Teil des tollen Projekts werden.

Am 16. August.2019 waren wir bei der Kindertafel in Lüneburg zu Besuch, um mit den Kindern Bienenhotels zu bauen. Der Tag begann mit einem Grillen für alle Ehrenamtlichen der Kindertafel und den Kindern, die nach Schulschluss zusammenkamen. Danach ging es handwerklich los. In 3 Stationen durfte sich jedes Kind mit unserer Unterstützung ein Bienenhotel bauen. Alle Kinder waren begeistert dabei und wollten glatt die tägliche Snackpause am Nachmittag auslassen. Die Handwerker waren so fleißig, dass am Ende des Tages jedes Kind sein persönliches Bienenhotel mit nach Hause nehmen konnte.

Uns hat der Tag großen Spaß gemacht und aufgrund der positiven Resonanz der Kinder und der guten Zusammenarbeit mit der Kindertafel, würden wir uns auf weitere Projekte dieser Art freuen!

Salt-City Charter: Der Rotaract Club Lüneburg wird 20!

Vor genau 20 Jahren wurde der Rotaract Club im Distrikt 1800 auch in Lüneburg gegründet. Ein hervorragender Grund dieses gebürtig zu feiern. Ein gesamtes Wochenende kamen Mitglieder und Gäste von Clubs aus ganz Deutschland in unser kleines Städtchen Lüneburg zusammen, um mit uns zu feiern.

Am Freitagabend ging es los mit einem Pubcrawl. Zwei Gruppen gingen quer durch die Stadt, von Bar zu Bar und versüßten sich die Wege mit kleinen Spielen. Am Ende trafen sich wieder alle zusammen zu einer Mitternachtspizza in einer angesagten Kneipe. Am Samstag ging es nach einem Powerfrühstück im Vereinsheim des DLRG ab auf die Ilmenau. Wir fuhren alle zusammen nach Bienenbüttel und ließen dort die Kanus zu Wasser und los ging der Spaß.

Es gab insgesamt vier Gruppen, die mehrere Stunden die Ilmenau entlang paddelten. An verschiedenen Stopps wurden alle mit Bier, Essen und weiteren Getränken versorgt. Zusätzlich wurden Teamspiele gespielt, die die Stimmung und den Wettbewerb um das goldene Paddel (der Wanderpokal) anfeuerten. Als schließlich alle wieder am Vereinsheim ankamen, wurde der Abend mit einem Sektempfang eingeläutet. Der Präsident Hasso von Düring und die Präsidentin Bettina Ende-Henningsen unserer Partnerclubs, sowie unsere Ehrenmitglieder Matthias Lapatschek und Dieter Löchel ehrten uns mit ihren Worten, bevor das Grillbuffet eröffnet wurde. Wir aßen, tanzten, sangen und feierten bis zum Morgengrauen.

Bevor viele Gäste am Sonntag wieder den Heimweg antraten, gab es ein großes Katerfrühstück am Stint, mit Blick auf die Ilmenau. Ein wunderbarer Abschluss, eines ebenso wunderbaren Wochenendes.

Wir bedanken uns bei allen Rotaractern, Rotariern und Gästen die zu unserem Jubiläum gekommen sind, uns unterstützt und das Wochenende zu einem unvergesslichen Geburtstag gemacht haben.

Wir basteln Schultüten für angehende ErstklässlerInnen

Erinnert man sich an seinen ersten Schultag zurück, so bleibt doch meistens ein wunderschöner Tag mit einem großen Schulranzen und einer großen Schultüte im Gedächtnis.

Diese Erinnerungen können jedoch nicht alle Kinder teilen. Im vorletzten Jahr erreichte uns über die Lüneburger Serviceclubs ein Hilferuf. Die Gründerin von „Lüne-Ranzen“ machte uns darauf aufmerksam, dass viele Kinder im und um den Raum Lüneburg ohne vernünftigen Schulranzen und ohne Schultüte eingeschult werden. Viele Familien können sich solch ein kostspieliges Unterfangen nicht leisten. In Kooperation mit dem Projekt „Lüne-Ranzen“ konnten nun schon zum dritten Mal angehende ErstklässlerInnen mit einem neuen Schulranzen und selbst gebastelten Schultüten ausgestattet werden. Nach sorgfältiger Planung und finanzieller Unterstützung durch die Rotary Patenclubs und eigen veranstalteten sozialen Aktionen, bastelten wir nun schon insgesamt mehr als 100 Schultüten.

Nicht nur Mitglieder nehmen an dieser Aktion teil, auch du bist als Gast immer herzlich Willkommen beim Schneiden, Kleben und Malen zu helfen!

Es bereitet uns Allen, jedes Jahr aufs Neue, sehr viel Spaß und wollen deswegen auch nächstes Jahr wieder ein Teil zu dem tollen Projekt beitragen. 

Blutspende und Typisierung 2019

Auch in diesem Jahr haben wir unsere Ärmel hochgekrempelt, um die allbekannte Blutspende auf die Beine zu stellen. Das Besondere in diesem Jahr war, dass neben der Blutspende auch eine Typisierung durchgeführt wurde. In Zusammenarbeit mit dem DSD (Deutsche Stammzellspenderdatei) konnten sich alle Spenderinnen und Spender zusätzlich für eine mögliche Stammzellspende typisieren lassen.

Und nicht nur damit haben die zahlreichen Spenderinnen und Spender Gutes getan. Für die durch die Blutspende entstandenen geldlichen Spenden konnten weitere 3 nationale, als auch internationale Projekte unterstützt werden. In diesem Jahr wird das Geld an die Projekte „End Polio Now“, die „NCL-Stiftung Für eine Zukunft ohne Kinderdemenz“ und an „Pigs for Kids e.V“ gehen. Zu welchen Anteilen konnten die Freiwilligen selber abstimmen.

Rund um die Spende wurden die Spenderinnen und Spender mit geschmierten Brötchen, Obst, Keksen, Waffeln, Wasser, Kaffee und Tee versorgt. Ebenfalls konnten sich alle mit einem Eis von den ersten sommerlichen Temperaturen abkühlen.

Diesen großen Erfolg und den schönen Tag verdanken wir den tapferen Spenderinnen und Spendern, den Helferinnen und Helfern vom DRK, dem DSD und vom Lüneburger Rotary Club.

Wir freuen uns schon auf die nächste, hoffentlich ebenso erfolgreiche, Blutspende.